BILDUNG +

Bildung braucht kleine Extras, darf nicht passiv und pur inhaltlich daherkommen. Bildung kann sich sogar in Unterhaltungsrahmen einbinden lassen.

MUSS DENN BILDUNG PEPPIG SEIN?

Wir alle haben diesen einen Lehrer im Kopf, der uns wahrlich mitgerissen hat. Vielleicht noch nicht mal in unserem Lieblingsfach. Es war seine beeindruckende Persönlichkeit, manchmal auch sein spezieller Humor, besondere Erfahrungen, von denen er gut berichten konnte. Er hat uns berührt, erreicht, uns verändert, uns etwas mitgegeben. Dann kennen wir aber auch die zahlreichen im Netz kursierenden Videos von übermotiviert agierenden Ḿotivations- und Selbstfindungstrainern. Eine große Motivation treibt sowohl den einen, als auch den anderen Vertreter der Bildung an. Doch worin besteht der Unterschied? Ich will meinen es ist die Authentizität. Peppig, mit Persönlichkeit und trotzdem Inhalt - das ist meine Devise bei Bildungsangeboten. 

MUSS DENN JEDE VERANSTALTUNG GLEICH EINEN BILDUNGSAUFTRAG HABEN?

Nein, muss sie nicht. Eine Jubiläumsfeier darf auch einfach nur ein schönes Fest sein. Im besten Fall kommt ein Bildungseffekt, nämlich die Förderung eines guten Betriebsklimas, sowieso von ganz alleine mit. Viele Veranstaltungen im Firmenbereich haben heute vielerlei Zielsetzungen und da gilt es, diese genau herauszuarbeiten (siehe Beratung und Begleitung).

Wir leben in einer Spaß- und Erlebnisgesellschaft. Jede Information unterliegt heute scheinbar dem Dogma der fulminanten Präsentation.  Das Abenteuer Leben lauert an jeder Ecke und brandmarkt den ansteckungsresistenten Spielverderber. Ich versuche hingegen den Spieltrieb des Menschen und seine tief verankerte Neugierde mit den Methoden der Theaterarbeit behutsam wachzukitzeln. Das aufnahmebereite Individuum füttere ich hinterrücks mit Erkenntnissen der Sozialpsychologie, der Kommunikation, der Gehirnforschung, der gelingenden Teamarbeit oder Entwicklung von Führungskompetenzen.

LEHRAUFTRAG OTH REGENSBURG

Seit 2006 bin Ich Lehrbeauftragter an der OTH Regensburg. Mein seither durchlaufendes Seminar nennt sich "Soziale Theaterprojekte". Auch einige andere allgemeinwissenschaftliche Seminare durfte ich schon gestalten.

INDUSTRIE UND MANAGEMENT

In der freien Wirtschaft biete ich meine Kernkompetenzen TEAMARBEIT, KOMMUNIKATION UND KONFLIKT sowie FÜHRUNGSKOMPETENZEN UND AUSWAHLPROZESSE an. Als Theatermensch und veranstaltungserfahrener ImproSpieler interessieren mich auch besonders Hybride, die Bildung und Veranstaltung vereinen.

TEAMS IN DER SOZIALARBEIT

Die Soziale Arbeit lässt mich nicht los. Auch in der Bildungsarbeit. Team, Kommunikation und Führung - auch bei den Gelernten ist das ein niemals zu ende gepflügtes Lernfeld. Jedes Team wandelt sich, Institutionen wandeln sich, ebenso die Rahmenbedingen - kurzum: es gibt immer was zu tun.